Historischer Tanz in den Weinbergen

Am 5. und 6. Mai 2018 wird ein historischer Tanzworkshop und Tanzball in Naumburg stattfinden. Es werden Tänze aus England und Frankreich vermittelt, wie sie vor etwa 500 Jahren auch in Mitteldeutschland getanzt wurden. Denn die franzöischen und englischen Höfe waren damals Vorbild für den deutschen Hofstaat. Mit dem aufstrebenden Bürgertum gelangten die Tänze dann auch in die Breite, und wurden nicht nur bei Hofe, sondern auch zu Dorffesten von Bauern und verschiedensten Anlässen wie Hochzeiten von Bürgerlichen getanzt.

Hochzeitstanz im Freien, Pieter Brueghel
Hochzeitstanz im Freien, Pieter Brueghel der Ältere

 

Im Workshop und Ball erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, diese Zeit zu erleben und vielleicht lassen sich auch Parallelen zu Tänzen der heutigen Zeit finden. So geht zum Beispiel Linedance und Irish Dance auf die Choreografien von Playford zurück, und Figuren wie „Dos-à-Dos“ sind auch heute noch im Volkstanz zu finden.

 

Das Gästehaus „Steinmeister“ wird mit seinem Saal der Ort für dieses Event sein. Der Saal bietet ausreichend Platz für um die 40 Tänzer. Am Samstagabend wird zum Abendessen ein deftiger Eintopf nach historischem Rezept gereicht. Die ansprechend gestalteten Zimmer des Gästehauses bieten den müden Tänzern dann Erholung, um am nächsten Tag nach einem guten Frühstück den zweiten Teil des Workshops beginnen zu können.

 

Die Teilnehmer brauchen keine speziellen Vorkenntnisse im historischen Tanz zu besitzen. Die Schritte und Folgen werden von Grund auf vermittelt. Jeder, der Rechts von Links unterscheiden kann, ist für diese Art des Tanzes geeignet. Es benötigt auch keine Tanzpaare, die Anmeldung von Einzelpersonen ist möglich. Es können auch Kinder ab etwa 10 Jahren teilnehmen. Historische Gewandung ist nicht nötig, aber zumindest Abendgarderobe zum Ball wird erwartet.

 

Tanzmeister mit Partnerin, Fotograf: Georg Milling

 

Durch den Workshop und Ballabend führt Leopold Nepomuk Edler von Clement alias Steffen Rolle, welcher seit nunmehr 10 Jahren im historischen Tanz bei den Torgauer Renaissancetänzern aktiv ist, und seit über 5 Jahren regelmäßig Workshops im Renaissancetanz in Sachsen und Brandenburg gibt. Sämtliche Tänze dieses Wochenendes sind den Tanzbüchern „Orchesographie“ von Thoinot Arbeau und „The Dancing Master“ von John Playford entnommen.

 

Um den Tanzabend aufzulockern, können gern auch eigene Darbietungen, welche zum Thema und/oder in die Zeit passen, in Absprache mit dem Veranstalter vorgetragen werden. Denkbar wären etwa Feuer-/Lichtshow, Live-Musik (Flügel vorhanden), Anekdotenerzählungen, Zauberei und Gaukelei und vieles mehr. Darsteller erhalten einen Rabatt auf die Kursgebühr.

 

Damit der Abend stattfinden kann, sind mindestens 10 Teilnehmer nötig. Deshalb wird um verbindliche Anmeldung bis zum 24.04.2018 gebeten.

 

Weitergehende Informationen und Kontaktdaten finden Sie im Internet unter den angegebenen Kontakt.

 

Eckdaten:

Workshop Teil I am 05.05.2018, 12-18 Uhr

Ball am 05.05.2018 ab 20 Uhr

Workshop Teil II am 06.05.2018, 10-15 Uhr

Verbindliche Anmeldung bis 24.04.2018

 

Kontakt:

steinmeister.net – 03445 / 230908

steffenrolle.de – 01525 / 6322361

 

Plakat zur Veranstaltung (PDF, 500kB)

 

© 2018 Steffen Rolle. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper